Suchbegriff wählen

Hacker

Hacker zu Gast bei Corinna Milborn – Montag um 20:00 Uhr auf PULS 24

Im Anschluss: Kurz vor dem Kollaps – Ein PULS 24 Newsroom Spezial aus der Intensivstation. Wien (OTS) - Aus der kolportierten Osterruhe ist ein einmonatiger Lockdown geworden: Die Zahlen auf den Intensivstationen sprechen eine deutliche Sprache. Trotz immer schneller laufender Impfkampagne stehen die Krankenhäuser vor der Überlastung. Bei Corinna Milborn stellt sich der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker den Fragen zu Lockdown, Öffnung und Impfung und spricht darüber hinaus über das Vorgehen seines

VP-Fürlinger: „Erneuter SPÖ-Vergabe-Skandal ruft nach dringlicher und umfassender Aufklärung“

Im Gegenzug zur dubiosen Vergabe können Hintergrund-Deals nicht ausgeschlossen werden Wien (OTS) - „Innerhalb weniger Tage wurde nun erneut ein Vergabe-Skandal in der SPÖ-geführten Stadt Wien aufgedeckt, der nach dringlicher und umfassender Aufklärung ruft. Die Wiener rot-pinke Stadtregierung, insbesondere der seit Wochen medial untergetauchte politische Verantwortliche, SPÖ-Gesundheitsstadtrat Peter Hacker, muss alle Fakten auf den Tisch legen und sein – mutmaßlich rechtswidriges – Verhalten aufklären.

Wölbitsch/Korosec: Gibt es auch korrekte Vergaben durch Gemeinde Wien?

Erneuter Vergabeskandal bei Gesundheitsverbund zeigt, dass Stadt Wien es nicht besser kann Wien (OTS) - Verärgert zeigten sich heute die Gesundheitssprecherin der Neuen Volkspartei, Ingrid Korosec, und Klubobmann Markus Wölbitsch über einen Bericht des "Profil", der einmal mehr offenlegt, dass das Vergabewesen in Wien stark verbesserungswürdig ist. Diesmal wurden Ultraschall-Geräte zur Untersuchung von Schwangeren ohne erkennbaren Grund ohne Ausscheibung vergeben. Branchenkenner zeigen sich ob der

„profil“: Erneut sorgt Vergabefall der Gemeinde Wien für Kritik

Bei Ultraschall-Geräten für Schwangere wurde direkt beim US-Konzern GE eingekauft. „Absolut haltlos“, sagen Branchenkenner. Wien (OTS) - Wie das Nachrichtenmagazin „profil“ in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, sorgt neuerlich ein Vergabefall der Gemeinde Wien für Kritik. Es geht um den Kauf von Ultraschall-Geräten zur Untersuchung von Schwangeren durch den stadteigenen Wiener Gesundheitsverbund (WIGEV) für die Klinik Floridsdorf vergangenen Herbst. Verkäufer war GE Health, Tochter des US-Mischkonzerns

Neues Vermittlungsangebot: „Wien Museum aus der Ferne“

In Kooperation mit den Häusern zum Leben bietet das Wien Museum erstmals Fern-Führungen durch seine Ausstellungen an, die eine aktive Teilnahme trotz physischer Distanz ermöglichen. Wien (OTS) - Die „Häuser zum Leben“ vereinen 30 Pensionist*innen-Wohnhäuser unter einem Dach. Hier wohnen 9.000 ältere, betagte oder in ihrer Mobilität eingeschränkte Menschen. Um auch ihnen die Möglichkeit zu geben, aktiv am kulturellen Leben teilnehmen zu können, wurde gemeinsam mit dem Kuratorium der Wiener

„Bürgeranwalt“: Beschwerden von Hochrisikopatienten – warum haben sie noch keinen Corona-Impftermin?

Am 17. April um 18.00 Uhr in ORF 2 Wien (OTS) - Peter Resetarits präsentiert in der Sendung „Bürgeranwalt“ am Samstag, dem 17. April 2021, um 18.00 Uhr in ORF 2 folgende Beiträge: Beschwerden von Hochrisikopatienten – warum haben sie noch keinen Corona-Impftermin? Viele Hochrisiko-Patientinnen und -Patienten fühlen sich übergangen. Es mangle an Impfterminen, die Technik auf den Internetseiten sei unzulänglich, die Mitarbeiter/innen in den Servicestellen wären überlastet oder nicht in der Lage, die

FP-Seidl: Wien braucht mehr Kinderkassenärzte

Neuer Gesundheitsminister und SPÖ-Gesundheitsstadtrat Hacker müssen sofort handeln Wien (OTS) - Der Gesundheitssprecher der Wiener FPÖ, LAbg. Wolfgang Seidl, fordert die türkis-grüne Bundesregierung, aber auch rot-pinke Stadtregierung auf, umgehend mehr Kassenstellen für Kinderärzte zu schaffen. „76 Kinderärzte mit Kassenstellen sind eine Schande für eine Stadt mit fast zwei Millionen Einwohnern. Die Wartezeiten in den Kinderarzt-Praxen sind schon seit Jahren unzumutbar. Mit ihrer Tatenlosigkeit fördert

80. Geburtstag von Ingrid Smejkal: Eine der bedeutendsten sozialdemokratischen Politikerinnen Wiens

Smejkals sozialpolitische Maßnahmen haben Wien nachhaltig geprägt Wien (OTS/SPW) - Ingrid Smejkal war eine der bedeutendsten sozialdemokratischen Politikerinnen Wiens. Heute hätte sie ihren 80. Geburtstag gefeiert. „Ingrid Smejkal war für uns Freundin, Genossin, Wegbegleiterin und Vorbild, gerade für jüngere Aktivist*innen. Vor allem war sie aber eine starke Stimme für all jene, die keine laute und mächtige Lobby hinter sich hatten. Ihr sozial- und frauenpolitisches Wirken ist in Wien bis heute deutlich

Stadtrat Hacker zum Rücktritt von Gesundheitsminister Anschober

„Konsequent, auf eigenen Körper zu hören – und diese Konsequenz zeichnet ihn aus.“ Wien (OTS) - „Ich bedaure den Rücktritt von Rudi Anschober. Er hat in den vergangenen Monaten einen unglaublichen großen Einsatz an den Tag gelegt und den Unwägbarkeiten der Pandemie getrotzt. Es ist nur konsequent, auf den eigenen Körper zu hören – und diese Konsequenz zeichnet ihn aus“, so der Wiener Gesundheitsstadtrat Peter Hacker zum Rücktritt von Gesundheitsminister Rudolf Anschober. „Ich wünsche ihm für den Weg der

Wiener ÖVP will Sonder-Gemeinderat zu Spitals-Ausschreibungen

Wien (OTS/RK) - Die Wiener ÖVP hat heute, Dienstag, bei einer Pressekonferenz eine Anfrage und einen Sonder-Gemeinderat zu Auftrags-Vergaben im Wiener Gesundheitsverbund (WIGEV) angekündigt. Hintergrund ist ein Gerichtsurteil zur Ausschreibung von Computer-Tomographie-Anlagen (CTR-Anlagen) für Wiens städtische Spitäler. Ein unterlegener Mitbewerber hatte gegen den Zuschlag an die Firma Siemens geklagt und vor Gericht recht bekommen. Wiener ÖVP-Klubobmann Markus Wölbitsch-Milan und ÖVP-Gesundheitssprecherin Ingrid