WBNÖ Ecker/Servus: Wirtschaftsbund Niederösterreich begrüßt die Maßnahmen der Regierung zum Konjunkturpaket „Zukunft Bauen“

St. Pölten (OTS) - Die heute vorgestellten Maßnahmen der Bundesregierung sind ein erster wichtiger Schritt, um die Bau-Branche in dieser schwierigen Zeit unter die Arme zu greifen. Der Wirtschaftsbund Niederösterreich unterstützt voll und ganz diese Maßnahmen, darunter das Wohnbaupaket, das die Entwicklung von 25.000 neuen Wohnungen vorsieht. Dieses Paket wirkt nicht nur als Wertschöpfungsturbo von 5 Mrd. €, sondern es fungiert auch als gezielte Maßnahme zur Wiederbelebung der Bauindustrie. "Das Wohnbaupaket greift

Niederösterreich begrüßt Bundes-Konjunkturpaket „Zukunft Bauen“

LR Teschl-Hofmeister: Begrüßen Maßnahmen des Bundes, um leistbaren Wohnraum sichern zu können Niederösterreichs Wohnbau-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister begrüßt die heute von der Bundesregierung verkündete Konjunktur-Initiative „Zukunft Bauen“: „Seit Monaten steht der Bereich ‚Bauen und Wohnen‘ vor riesen Herausforderungen. Die generelle Teuerung sowie die veränderte Zinslandschaft erfordern österreichweit große Anstrengungen und neue Wege im Wohnbau. Wir haben in Niederösterreich daher rasch

SPÖ-Holzleitner: Gewaltschutz ausbauen!

Gesamtstrategie und Nationaler Aktionsplan sind wichtig SPÖ-Frauenvorsitzende Eva-Maria Holzleitner begrüßt die Ankündigung von Frauenministerin Raab, noch diese Woche Expert*innen zu einem Runden Tisch zum Thema Gewaltschutz einzuladen. „Es ist wichtig, alle Kräfte zu mobilisieren, um den Schutz von Frauen auszubauen“, so Holzleitner. **** Die SPÖ-Frauen setzen große Hoffnungen in die Entwicklung einer Gesamtstrategie der Bundesregierung, um Frauen besser zu schützen. Holzleitner bekräftigt die Forderung

Mandl sieht Chancen für österreichische Unternehmen im Ukraine-Wiederaufbauplan

Europaparlament stimmt dem Ukraine-Wiederaufbauplan zu - Mandl möchte österreichische Unternehmen involvieren und auch zur Überwindung von Kriegstraumata beitragen Heute, Dienstag, hat das Europäische Parlament dem Ukraine-Wiederaufbauplan namens "Ukraine Facility" zugestimmt. Der österreichische Europaabgeordnete Lukas Mandl, Außenpolitik- und Sicherheitssprecher der ÖVP im Europaparlament, hatte sich intensiv an den Verhandlungen beteiligt und unterstützt die Umsetzung. "Es geht hier um den Wiederaufbau

Wohnbaupaket: Ziviltechniker:innen begrüßen Initiative sehen aber Nachbesserungsbedarf

Nur umweltfreundliches Wohnen ist leistbares Wohnen; Neubau weiterhin falsches Signal „_Stärker auf Neubauten und somit auf Versiegelung zu setzen, um die Bauwirtschaft anzukurbeln, wäre als würden Ärzt:innen eine weitere Pandemie fordern, um mehr Patient:innen behandeln zu können. Das aktuelle Paket bedeutet aber 780 Millionen Euro für die Pandemie und 220 Millionen Euro für die Lösung des Problems“, zeigt sich Präsident Fügenschuh besorgt_.__ NEUBAU NUR OHNE NEUE BAULANDWIDMUNG Prinzipiell begrüßen die

Abrahamczik (SPÖ) / Gara (NEOS): Kostenlose PrEP für alle!

Wiener Gemeinderat fordert mehrheitlich Bundesminister Rauch auf, die Gesetzesentwürfe zur Gratis-PrEP zu adaptieren, denn die Gratis-PrEP muss für alle Versicherten gesichert sein! Im Lichte der aktuellen Debatte um die HIV-Präexpositionelle Prophylaxe (PrEP) erhebt der Wiener Gemeinderat eine laute und entschlossene Forderung an die österreichische schwarz-grüne Bundesregierung und insbesondere an den zuständigen Bundesminister für Gesundheit, Soziales, Konsument*innenschutz und Pflege, Johannes Rauch.

Prammer/Grüne: Kurz‘ Angriffe auf Justiz und unabhängige Gerichte sind gefährlich und müssen beendet werden

Altkanzler verbringt offenbar zu viel Zeit in Amerika – seine Angriffe gegen Justiz erinnern stark an Donald Trump „Die Angriffe der vergangenen Tage von Ex-Kanzler Kurz auf die Justiz und unabhängigen Gerichte sind sehr befremdlich und stehen im direkten Gegensatz zu den Einschätzungen namhafter Jurist:innen und Prozessbeobachter:innen. Nach dem, was aus den Medien über die Prozessführung und die mündliche Urteilsbegründung zu entnehmen ist, entbehren sie auch jeder faktischen Grundlage“, stellt die

CGTN: CGTN-Umfragen zu Chinas Wirtschaft Teil III: Das „nächste China” ist immer noch China!

„Das nächste China ist immer noch China!" Mit dieser Bemerkung wandte sich der chinesische Präsident Xi Jinping an die chinesische Geschäftswelt, um auf dem CEO-Gipfel 2023 der Asiatisch-Pazifischen Wirtschaftskooperation die Chancen Chinas auf dem Weltmarkt hervorzuheben. Laut Umfragen, die von CGTN und der Renmin University of China (RUC) über das New Era International Communication Research Institute durchgeführt wurden, sehen 90,6 Prozent der weltweit Befragten China als ein wichtiges Land an und betrachten eine

Kinderrechte: Ursachen bekämpfen statt Pflaster kleben

Salzburgs Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt zieht Bilanz und macht auf aktuelle kinderrechtliche Defizite aufmerksam „Ursachen bekämpfen statt „Pflaster kleben“, damit Kinderrechte gelebte Realität werden“, fordert einmal mehr Salzburgs Kinder- und Jugendanwältin Andrea Holz-Dahrenstaedt. Zum Abschluss ihrer 20jährigen Tätigkeit als Leiterin der Kinder- und Jugendanwaltschaft (kija) Salzburg zog sie heute, Dienstag, 27. Februar, in einem Pressegespräch Bilanz: „Es sind in den vergangenen

Ludwig/Kaup-Hasler: Neuer Standort für Wissenschaftsvermittlung und Pandemievorsorge in Wien

Virologe Florian Krammer übernimmt Leitung des Ludwig Boltzmann Institute for Science Outreach and Pandemic Preparedness Drei neu gegründete Forschungseinrichtungen der Ludwig Boltzmann Gesellschaft wurden gestern vom Bundesminister für Bildung, Wissenschaft und Forschung Martin Polaschek sowie der Präsidentin der Ludwig Boltzmann Gesellschaft Freyja-Maria Smolle-Jüttner bei einer Pressekonferenz vorgestellt. Die neuen Institute widmen sich Nanovesikulärer Präzisionsmedizin, Netzwerkmedizin sowie