Suchbegriff wählen

Kronen

Glühender Patriot und „Überösterreicher“

Der Verleger Fritz Molden (1924-2014) wäre heute 100 Jahre alt. Fritz Molden wurde am 8. April 1924 als Sohn des damaligen stellvertretenden Chefredakteurs der „Neuen Freien Presse“ Ernst Molden (1886-1953) und der Schriftstellerin Paula von Preradović (1887-1951), der späteren Verfasserin des Textes der österreichischen Bundeshymne, in Wien geboren. Mit 14 Jahren wurde Molden erstmals verhaftet, als er kurz nach dem so genannten „Anschluss“ Österreichs an das Deutsche Reich im März 1938 sich als Mitglied

Die Kleine Zeitung: unerreicht an der Spitze in Kärnten und der Steiermark

Mit der MA 2023 können Printtitel erstmals eine Cross-Media-Reichweite ausweisen. Dies ermöglicht eine detaillierte Analyse der kanalübergreifenden Nutzung von Medienmarken, indem Online-Nutzungsdaten mit traditionellen Printdaten synchronisiert werden. Diese Entwicklung bietet Medienexperten eine präzisere Einsicht in die Gesamtperformance und Relevanz einer Marke in der digitalen Medienlandschaft.  Die Kleine Zeitung verzeichnet eine beeindruckende Cross-Media-Reichweite von 9,9 Prozent auf nationaler Ebene, während

Letztes ORF-„Europastudio“: Prof. Paul Lendvai verabschiedet sich nach 44 Jahren als Diskussions-Gastgeber

Am 7. April um 11.05 Uhr in ORF 2 zum Thema „Was ist mit Deutschland los?“ Wien (OTS) - Auch wenn man mit 94 Jahren kürzertreten darf, ist es dennoch ein prägnanter Einschnitt in die ORF-TV-Information, wenn Prof. Paul Lendvai am Sonntag, dem 7. April 2024, um 11.05 Uhr in ORF 2 zum letzten Mal zum „Europastudio“ bittet. Dem Publikum bleibt er aber als Osteuropa-Experte in den aktuellen Sendungen des ORF erhalten. Im März 1980 lud Paul Lendvai erstmals ins „Oststudio“, das er bis 1989 insgesamt 53-mal

Entscheidungsträger:innen lesen die Kleine Zeitung

Die Ergebnisse der LAE 2023 bestätigen die herausragende Position der Kleinen Zeitung in der Zielgruppe von Entscheidungsträger:innen, Meinungsbildner:innen und Multiplikator:innen. Diese Personen sind maßgeblich an der Festlegung relevanter betrieblicher Budgets beteiligt und zeichnet sich durch eine hohe Kaufkraft aus.  Mit einer crossmedialen Reichweite von 71,5 % ist die Kleine Zeitung die beliebteste Informationsquelle von Entscheidungsträgern, Meinungsbildnern und Multiplikatoren in Kärnten und der Steiermark. So

LAE 2023: Österreichs Entscheidungsträger:innen setzen auf die „Krone“

Fast ein Drittel der bedeutenden Zielgruppe der wirtschaftlichen Entscheider:innen - 31,6 % Crossmedia-Reach - informiert sich TÄGLICH in der „Krone“ - Print oder Digital Die Leseranalyse Entscheidungsträger:innen (LAE) 2023 bestätigt erneut die Spitzenposition der „Krone“ auf dem österreichischen Zeitungsmarkt. Die herausragenden Reichweiten der „Krone“ unter den heimischen Führungskräften im Überblick:  ▪ Nr. 1* in der Crossmedia-Reach mit 31,6 %  ▪ Nr. 1* in der Printnutzung mit 25,1 %  31,6 PROZENT

FPÖ Berger: Griss‘ um Kleingärten eskaliert in Favoritner SPÖ

Rote Spitzenkandidatin für den Nationalrat aus dem Bezirk wurde abgestraft Der Neid is a Hund, könnte man angesichts der Whistleblower Aktivitäten in der SPÖ Favoriten vermuten. So wurde die Bezirksversammlung der SPÖ Favoriten zum parteiinternen Gemetzel und die rote Spitzenkandidatin für die Nationalratswahl aus dem 10. Bezirk, NAbg. Petra Bayr wurde von den eigenen Genossen böse abgestraft. Sie erhielt nur mehr 104 von 200 Stimmen, wie ein roter Maulwurf der Kronen Zeitung flüsterte, die der roten

FW-Langthaler: Herr Mahrer, HANDELN statt heiße Luft zu produzieren!

Die Kritik an der eigenen Partei und der eigenen Regierung ist unglaubwürdig. Wirtschaftskammer-Präsident Harald Mahrer kritisiert zum wiederholten Male seine eigene Partei und die eigene Bundesregierung. In einem Gespräch mit der ‚Kronen Zeitung’ zeigt er die aktuell toxische Mischung für den österreichischen und europäischen Wirtschaftsstandort auf, wie auch eine aktuelle Studie von Deloitte verdeutlicht. Teure Energie, hohe Arbeitskosten, ausufernde Bürokratie und eine enorm hohe Steuerbelastung bringen

Werbepreis ADGAR: VÖZ zeichnet Porsche Austria als Printwerber des Jahres 2023 aus

VÖZ-Präsident Markus Mair: „Regulatorische Beschränkungen schaden dem Medien-Ökosystem“ Der Verband Österreichischer Zeitungen (VÖZ) hat am 7. März zur traditionellen ADGAR-Gala ins Wiener Konzerthaus geladen. Bei dieser wurden die herausragenden Print- und Onlinewerbungen des vergangenen Jahres prämiert. Unter den Agenturen, die bei der diesjährigen Gala für ihre Kreativleistungen mit einem ADGAR ausgezeichnet wurden, waren Demner, Merlicek & Bergmann / DMB., BBDO Wien, Jung von Matt/DONAU, Havas

Presserat präsentiert Jahresbericht und Fallstatistik für 2023

Gerald Grünberger neuer Präsident Der Trägerverein des Presserats hat gestern Gerald Grünberger, Geschäftsführer des Verbands Österreichischer Zeitungen, einstimmig zum Präsidenten des Presserats gewählt. Zum Vize-Präsidenten wurde ebenso einstimmig Michael Lohmeyer, Vorsitzender des Konzernbetriebsrats der „Styria Media Group AG“, bestimmt. Unserem bisherigen Präsidenten Eike Kullmann danken wir sehr herzlich für seine wertvolle Arbeit und Unterstützung! Neu im Trägerverein sind auch Thomas Letz vom

Theater, Tanz, Kabarett, Lesungen und mehr

Vom „Würschtl Blues“ in Baden bis „Wortlos glücklich“ in Wolkersdorf Am Mittwoch, 6. März, gastiert die Neue Bühne Wien mit „Würschtl Blues", der österreichischen Fassung einer Komödie von Marc Ray, im Theater am Steg in Baden (Regie: Marcus Strahl). Beginn ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Beethovenhaus Baden unter 02252/86800-630 und e-mail tickets@beethovenhaus-baden.at. Ein weiteres Gastspiel am Mittwoch, 6. März, ist im Festspielhaus St. Pölten angesetzt, wo die Bühne Baden ab 18