Suchbegriff wählen

Rotkreuz

Rotes Kreuz: Jeder zweite Mensch in Afghanistan ist auf humanitäre Hilfe angewiesen

Das verheerende Erdbeben verschärft die ohnehin schon katastrophale humanitäre Lage des Landes. Rund 23 Millionen Menschen leiden unter akuter Nahrungsmittelknappheit. Wien (OTS) - Der Konflikt in der Ukraine fordert aktuell unsere Aufmerksamkeit, doch weltweit leiden Millionen Menschen unter den schwerwiegenden Auswirkungen humanitärer Katastrophen. Afghanistan gehört zu den ärmsten Ländern der Welt und hat seit Jahrzehnten mit multiplen Krisen zu kämpfen. Multiple Krisen treffen Afghanistan Das

Rotes Kreuz: Rasche Hilfe für Afghanistan nach Erdbeben

Rotkreuz-Generalsekretär Michael Opriesnig: „Nach dem verheerenden Erdbeben im Südosten Afghanistans bitten wir um Nothilfe für die betroffenen Menschen!“ Wien (OTS) - Heute Früh ereignete sich in der südöstlichen Region Afghanistans ein schweres Erdbeben der Stärke 6,1 auf der Richterskala. Zigtausende Menschen sind von dem Erdbeben betroffen, die Zahl der Opfer dürfte noch weiter steigen. Am stärksten betroffen sind die Provinzen Khost und Paktika. „Die afghanische Rothalbmondgesellschaft (ARCS) hat mit

Rotes Kreuz: Präsident Schöpfer wiedergewählt

Bei der Hauptversammlung des ÖRK wurde der amtierende Präsident Gerald Schöpfer in seinem Amt bestätigt. Auf Peter Ambrozy folgt die Gabriele Domschitz als Vizepräsidentin. Wien (OTS) - Mit zahlreichen Ehrengästen wie Innenminister Mag. Gerhard Karner, Birgit Meinhard-Schiebl von der IG Pflege, Prof. Christian Friesl von der Industriellenvereinigung, ÖAMTC Verbandsdirektor Oliver Schmerold, sowie Rotkreuz-Ehrenpräsidenten und Präsident_innen aus allen Bundesländern fand heute Samstag die 75.

Karner bei Rotem Kreuz: Blaulichtorganisationen als Garant für Stabilität und Sicherheit

Innenminister bei Hauptversammlung des Österreichischen Roten Kreuz – Enge Zusammenarbeit besonders in Krisen wichtig Wien (OTS) - „Die Polizei und das Österreichische Rote Kreuz verbinden seit Jahren eine von Vertrauen und gegenseitigem Austausch geprägte Zusammenarbeit. Seit Jahrzehnten stehen unsere beiden Organisationen an vorderster Front, wenn es um die Sicherheit der Menschen in Österreich geht“, sagte Innenminister Gerhard Karner zu Beginn der Hauptversammlung des Österreichischen Roten Kreuz (ÖRK)

Deep Breath Intelligence AG holt den ersten Preis beim Zuger JungUnternehmer Preis 2022 und überzeugt mit ihrer bahnbrechenden Technologie…

Rotkreuz, Schweiz (ots/PRNewswire) - Bei der Verleihung des Zuger JungUnternehmerpreises gewann das Schweizer Start-up Deep Breath Intelligence AG (DBI) (www.dbi.ch) unter zweihundert Mitbewerbenden den ersten Preis. Mit der jährlichen Preisverleihung bietet das Technologie Forum Zug jungen Unternehmen eine Plattform, um ihre revolutionären Geschäftsideen zu präsentieren. DBI verfolgt als Ziel die Früherkennung und präzise Behandlung von Krankheiten durch molekulare Atemanalyse. Die bahnbrechende Technologie wurde an

Rotes Kreuz: Präsident Gerald Schöpfer bedankte sich für 500.000 Euro Spenden steirischer Unternehmen für die Ukraine-Hilfe

Spenden zahlreicher Unternehmen aus der Steiermark ermöglichen Hilfsgüter- und Medikamentenlieferungen in die Ukraine Wien/Graz (OTS) - Lebensmittel, Hilfsgüter und Medikamente im Wert von über einer halben Million Euro zugunsten der Ukraine-Hilfe des Roten Kreuzes – das ist das Ergebnis des gemeinsamen Spendenaufrufes der Industriellenvereinigung Steiermark und des ukrainischen Honorarkonsulats in der Stadt Graz. An der Initiative beteiligten sich im Zeitraum März über 20 steirische Unternehmen. Ihre

Rotes Kreuz: Hilfe für Ukraine erreicht eine Million Menschen

Die internationale Hilfsorganisation ist im Großeinsatz und versorgt die Menschen mit Decken, Wasser, Lebensmitteln, Erste-Hilfe-Trainings und Kriegsverwundeten-Sets. Wien (OTS) - Die Ukraine steuert auf eine der größten humanitären Katastrophen Europas zu, 18 Millionen Menschen – ein Drittel der Bevölkerung - werden humanitäre Hilfe brauchen. Mehr als 4 Millionen Menschen sind bereits ins Ausland geflohen. Rotkreuz-Generalsekretär Michael Opriesnig: „Mit jeder Stunde, die der Konflikt andauert,

Rotes Kreuz: Großer Hilfsbedarf in der Ukraine zu erwarten

Die zivile Infrastruktur zur Versorgung der Menschen ist laut Völkerrecht geschützt und muss unversehrt bleiben, fordert Rotkreuz-Generalsekretär Opriesnig. Wien (OTS) - Das Rote Kreuz weitet nach der Eskalation des Konflikts in der Ukraine seine Aktivitäten aus und bereitet sich intensiv auf einen größeren Hilfseinsatz im Land und in den angrenzenden Nachbarländern vor. Alleine in den Gebieten von Luhansk und Donezk in der Ost-Ukraine leben rund 3,5 Millionen Menschen. „Zehntausende mussten ihr Zuhause

Rotes Kreuz: Nothilfe und Katastrophenvorsorge nach Taifun Rai auf den Philippinen

Generalsekretär Opriesnig: „Hilfe nach einer Katastrophe bedeutet auch Investition in Katastrophenvorsorge. So können wir Leben retten und den Folgen des Klimawandels begegnen.“ Wien (OTS) - Das Österreichische Rote Kreuz hilft, eine weitere Katastrophe nach der vergangenen auf den Philippinen zu verhindern – und stellt 100.000 Euro für Hilfsgüter bereit. Nachdem der Taifun „Rai“ am 16. Dezember 2021 mehr als eine Million Häuser zerstört hat, droht nun im Osten des Landes der Ausbruch von Krankheiten. Der

LR Teschl-Hofmeister und Rotkreuz NÖ-Präsident Josef Schmoll stellten neue Rufhilfe-Uhr vor

“Damit kann rund um die Uhr Hilfe angefordert und rasch geholfen werden“ St. Pölten (OTS/NLK) - Rotkreuz NÖ-Präsident Josef Schmoll stellte heute, Donnerstag, in einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister ein neues Rufhilfe-Gerät für Seniorinnen und Senioren vor. Es handelt sich dabei um eine moderne Uhr, über die in Notfällen schnell und unkompliziert der Notruf ausgelöst und Hilfe angefordert werden kann. „Über 90 Prozent aller Pflege- und Betreuungsbedürftigen in