Suchbegriff wählen

Waldhör

ÖGB lenkt alle Augen auf die Pflege: Fast 200.000 Pflegekräfte fehlen bis 2050

Zum Tag der Pflege regen die Gewerkschaften für Gesundheits- und Sozialbetreuungsberufe dazu an, die Augen zu öffnen: Die Pflege braucht Respekt und Zukunftsaussichten Die Berichte aus der Branche sind alarmierend: Unser Pflegesystem ist in Gefahr – und das nicht erst seit gestern. Zwei Pflegereformen wurden in den vergangenen Jahren angekündigt, um die Missstände zu begradigen. Allerdings wurden beide so holprig umgesetzt, dass die meisten Pfleger:innen bis heute keine Besserung spüren. „Auch wenn da und

Tag der Pflegenden: Gewerkschaften bekämpfen Benachteiligung des Gesundheitswesens bei Schwerarbeitsregelung

Bundesweite Aktionen und Versammlungen der Beschäftigten des öffentlichen Gesundheitswesens – Gewerkschaften fordern Nationalrat mit symbolischen „Care-Paketen“ zum Arbeiten auf Morgen, Mittwoch, halten die Gewerkschaften aller Bundes-, Landes- und Gemeindebediensteten im Gesundheitsbereich, GÖD-Gesundheitsgewerkschaft und younion – Team Gesundheit, einen bundesweiten Aktionstag ab. Im Mittelpunkt steht dabei die Forderung nach einer besseren Schwerarbeitsregelung im Gesundheitswesen, der anlässlich des

GÖD-Gesundheitsgewerkschaft fordert modulare Ausbildungssysteme in den Gesundheits- und Sozialberufen!

Dringender Handlungsbedarf: Aktuell geht etwa ein Drittel der potenziellen Fachkräfte verloren. „Ein enormer Mangel an Koordination und Kommunikation zwischen dem Bund, den Ländern und den Bildungsträgern führt dazu, dass die vorhanden Ausbildungsplätze in den Gesundheits- und Sozialberufen nicht zur Gänze in Anspruch genommen werden. 2022 standen 13.936 Ausbildungsplätzen zur Verfügung, von denen jedoch nur 9.142 genutzt wurden. Es wird damit gerechnet, dass lediglich 6.070 Absolvent:innen tatsächlich in

Gewerkschaften protestieren vor Gesundheitsministerium gegen drohendes „Ausbrennen des Gesundheitswesens“

Neue Berechnungen zeigen: Zahl der offenen Stellen und gesperrten Spitalsbetten seit Mai nochmals deutlich gestiegen Mit einer überdimensionalen Streichholzschachtel als Symbol für das drohende „Ausbrennen des Gesundheitswesens“ protestierten die Gewerkschaften aller Bundes-, Landes- und Gemeindebediensteten im Gesundheitsbereich, GÖD-Gesundheitsgewerkschaft und younion – Team Gesundheit, am Freitag vor dem Gesundheitsministerium. Sie forderten den Gesundheitsminister auf, endlich wirksame Maßnahmen gegen

Reminder: PK-AVISO: GÖD-Gesundheitsgewerkschaft & younion präsentieren Zahlen zu gesperrten Spitalsbetten

In Österreich sind aktuell weit mehr Betten gesperrt als im gesamten AKH zur Verfügung stehen! Forderung an Gesundheitsminister Rauch nach Spitalsgipfel. Die hohe Arbeitsbelastung und der Mangel an medizinischem Personal hat u. a. dazu geführt, dass bundesweit eine hohe Anzahl an Spitalsbetten gesperrt ist. Damit einher gehen verlängerte Wartezeiten. Die bundesweiten Zahlen dazu sind sehr beunruhigend! Die Patientenversorgung auf dem bisher gewohnt hohen Niveau kann nicht mehr sichergestellt werden.  Wir

Dem Pflegenachwuchs reicht es

Verunglimpfung der Pflegeausbildung wird nicht länger hingenommen Regelmäßig liest man in Zeitungen Unwahrheiten über die akademische Ausbildung. "Die Presse" (8.1.23), die "Wiener Zeitung" (21.12.22) und "Heute" (28.1.23) berichten über Studierende der Gesundheits- und Krankenpflege in einem negativen und falschen Licht, welches den Anschein erweckt, dass diese Menschen nicht mit Patient:innen arbeiten wollen und schuld am Pflegemangel sind. Dies stellt den Nachwuchs auf eine negative Bühne, die bestimmte

Unhaltbare Zustände in NÖ Landeskliniken: SPÖ-Silvan fordert Rücktritt von Landesrat Pernkopf

Nach Kündigungen im Landesklinikum Mistelbach – nun soll auch interne Abteilung im Klinikum Klosterneuburg geschlossen werden Die Gynäkologische Abteilung des Landesklinikums Mistelbach-Gänserndorf ist seit Dezember führungslos. „Eine vorausschauende Personalplanung seitens des zuständigen Landesrates Stephan Pernkopf und seinem Team hat es offensichtlich nicht gegeben“, zeigt sich SPÖ-Abgeordneter zum Nationalrat Rudolf Silvan, Mitglied im Gesundheitsausschuss des Parlaments, fassungslos. Angesichts der

younion-Martin, GÖD-Waldhör: „Sich über Schwerarbeit in der Pflege lustig zu machen ist purer Zynismus!“

Wenn die Grüne Abgeordnete Ribo den Job im Spital so einfach findet, darf sie gerne eine Woche mitarbeiten „Wenn die grüne Abgeordnete Bedrana Ribo die Arbeit in der Krankenpflege so locker sieht, ist sie herzlich eingeladen, eine Woche im Spital mitzuarbeiten. Anschließend kann sie sich dann bei den Bediensteten entschuldigen“, sind sich heute, Freitag, Edgar Martin vom „Team Gesundheit“ in der der younion _ Die Daseinsgewerkschaft und Reinhard Waldhör von der GÖD Gesundheitsgewerkschaft einig. Bei der

Land NÖ zahlt blau-gelbe Pflegeprämie an 23.000 Personen im Gesundheits- und Pflegebereich aus

LH Mikl-Leitner, LR Teschl-Hofmeister und Waldhör präsentierten 500-Euro-Prämie St. Pölten (OTS/NLK) - „Dass gerade die Berufe im Gesundheits- und Pflegebereich die wohl herausfordernsten und anspruchsvollsten sind, haben wir in den letzten zweieinhalb bis drei Jahren gesehen“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner heute, Montag, bei einer Pressekonferenz im Landhaus. Dabei verkündete sie gemeinsam mit Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Reinhard Waldhör, Vorsitzender bei der

GÖD-Gesundheitsgewerkschaft: In der Pflege brauchen wir jede professionell ausgebildete Fachkraft!

Die Ankündigung des Landes NÖ Menschen aus Vietnam nach österreichischen Standards im Beruf Pflegeassistenz auszubilden, ist ein Ansatz, der weiter zu verfolgen ist! „Der Fachkräftemangel im Pflegebereich hat in ganz Österreich ein besorgniserregendes Maß erreicht. Dass das Land Niederösterreich nun ein Modell ankündigt, worin Pflegekräfte aus dem Vietnam geholt werden und nach unseren österreichischen Standards ausgebildet werden sollen, kann zur Entschärfung der Situation beitragen. Die Förderung beim