Suchbegriff wählen

Wiesen

Petschar: Milchwirtschaft sichert biologische Vielfalt in Österreich

Kauf heimischer Milchprodukte als Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt „Die Milchwirtschaft sichert mit ihrer nachhaltigen Bewirtschaftung der Wiesen, Weiden und Almen einen wesentlichen Teil der biologischen Vielfalt in Österreich. Durch die Nutzung des Grünlandes über die Rinder wird ein besonderer Beitrag zur Artenvielfalt erbracht, ohne diese würden viele Flächen mit Gehölzen zu Waldflächen zuwachsen und damit ein Verlust vieler Arten einhergehen“, erklärte der Präsident der Vereinigung

Wien ist die Wildbienenhauptstadt Österreichs

Am Weltbienentag am 20. Mai an den Schutz unserer Insekten denken! Laut einer Studie der Stadt Wien-Umweltschutz sind in Wien 546 unterschiedliche Wildbienenarten beheimatet. Von der Sandbiene, der Rostroten Mauerbiene über die blau schimmernde Wollbiene bis zur beeindruckend summenden Ackerhummel. Wildbienen sind ein Spiegel für die Biodiversität, bestäuben nebenbei auch unsere Wild- und Kulturpflanzen und sichern so gemeinsam mit der gezüchteten Honigbiene die natürliche Vielfalt und unsere Versorgung

EU-Renaturierungs-Verordnung – Czernohorszky: „Wien setzt sich für gemeinsame Neubewertung durch die Bundesländer ein!“

Vorstoß von Wien und Kärnten, „ob Länder dem vorliegenden Vorschlag nicht doch zustimmen können“ „Wien hat die EU-Renaturierungs-Verordnung inhaltlich immer positiv gesehen! Gerade auch, weil wir in Wien in vielen Bereichen schon seit langem vorzeigen, wie Arten- und Lebensraumschutz funktioniert“, betonte heute Wiens Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky zum Vorstoß von Bürgermeister Michael Ludwig und Kärntens Landeshauptmann Peter Kaiser zur EU-Renaturierungs-Verordnung. „Auf EU-Ebene hat sich einiges

Wir haben keinen Boden mehr zu verschenken

Klare Botschaft von Boku, Hagelversicherung und Münze Österreich AG "_Wir_ haben keinen Boden mehr zu verschenken" sagte heute Prof. Martin Gerzabek, Professor für Umwelttoxikologie und Isotopenanwendung, BOKU University bei der Präsentation der Münze Edaphon. „Wenn wir weiterhin die rasante Verbauung unserer Äcker und Wiesen zulassen, werden wir bei der Versorgung mit Lebensmitteln vom Ausland noch abhängiger. Von Beton können wir jedenfalls nicht abbeißen“, warnt der Vorstandsvorsitzende der

„Universum“ präsentiert Franz Hafners Naturfilm „Das Tote Gebirge – Wunderwelt des Lebens“

Am 21. Mai um 20.15 Uhr in ORF 2 Wien (OTS) - Das Tote Gebirge – ungewöhnlich, karg und dennoch artenreich. Umrahmt von der Landschaft des Salzkammerguts und geschützt durch steile Felsflanken liegt auf einer Höhe von bis knapp über 2.500 Metern ein wildes und nahezu unberührtes Hochplateau zwischen Oberösterreich und der Steiermark – das Tote Gebirge. Mit mehr als 1.000 Quadratkilometern Fläche ist es das größte Karstplateau Mitteleuropas. Im Inneren durchzogen von unterirdischen Wasserläufen und Höhlen,

Weltweit Wandern auf sauberen Pfaden

Der Reiseveranstalter Weltweitwandern ruft seine Partner zur Teilnahme am „Global Clean-Up Month“ auf – Local Guides gehen mit gutem Beispiel voran und befreien Wanderwege von Unrat. Weg frei für eine saubere Umwelt: Auf den Wander-Erlebnisreisen von Weltweitwandern begleiten Local Guides kleine Wandergruppen durch die wohl schönsten Regionen ihrer Heimatländer weltweit. Um diese schönen Landschaften auch für die Zukunft zu erhalten, ist dem Reiseveranstalter der Schutz der Natur ein großes Anliegen. Sein

Boku, Hagelversicherung und Münze Österreich: Überlebenswichtiger Boden – Edaphon

Pressegespräch: Ohne Boden kein Leben "Edaphon" Donnerstag, 16. Mai 2024, 9 Uhr in der Meierei, Steirereck im Stadtpark Sehr geehrte Medienvertreter,   Xylophon, Grammophon, Mikrophon – aber Edaphon?  Edaphon ist das Leben unter unseren Füßen, die Gesamtheit aller im Boden lebender Organismen. Was hier kriecht und fleucht ist so wichtig, dass die Münze Österreich AG dem gesunden Bodenleben sogar eine Münze, die Silber-Niob-Münze „Edaphon“ gewidmet hat.   Was wir alle von einem lebendigen Boden haben, 

Insel-Schafe starten mit Lamm „Flocki“ in die Saison 2024!

70 Schafe mähen im naturnahen Norden der Donauinsel – Jüngster Nachwuchs von Online-Gemeinde „Flocki“ getauft Von Wiesensalbei bis Weißklee: Die Donauinsel zeigt sich in üppigem Grün. Zwischen saftigen Gräsern sprießen bereits sämtliche Wiesenkräuter, die das Schafherz begehrt. Höchste Zeit also für den heurigen Saisonstart der 70 Insel-Schafe. „Die Herde ersetzt die maschinelle Wiesenmahd im naturnahen Norden der Donauinsel. Sie sorgt für ein schonendes, umweltfreundliches Abmähen der Wiesen und trägt

Insel-Schafe starten mit Lamm „Flocki“ in die Saison 2024!

70 Schafe mähen im naturnahen Norden der Donauinsel – Jüngster Nachwuchs von Online-Gemeinde „Flocki“ getauft Von Wiesensalbei bis Weißklee: Die Donauinsel zeigt sich in üppigem Grün. Zwischen saftigen Gräsern sprießen bereits sämtliche Wiesenkräuter, die das Schafherz begehrt. Höchste Zeit also für den heurigen Saisonstart der 70 Insel-Schafe. „Die Herde ersetzt die maschinelle Wiesenmahd im naturnahen Norden der Donauinsel. Sie sorgt für ein schonendes, umweltfreundliches Abmähen der Wiesen und trägt

10 Jahre Weissensee Klassik Festival

Unter dem Motto "Friends"stehen heuer viele treue WegbegleiterInnen auf der Bühne. Unvorstellbar, aber wahr! In diesem Jahr feiert das Weissensee Klassik Festival sein 10-jähriges Jubiläum! Neben dem schöpferischen Drang, Neues zu schaffen, sich auszuprobieren und immer wieder neu zu erfinden, ist einer der Grundpfeiler der, echte Begegnungen zu ermöglichen. Dies ist nur durch die wunderbaren Menschen vor und hinter der Bühne schaffbar. So lautet das heurige Motto "Friends".  FESTIVALPROGRAMM 27. AUGUST –