fbpx

Stuttgarter Nachrichten: Kommentar zu SPD

2

Stuttgart (ots) – Die SPD möchte – durchaus energisch – Positionen definieren, um diese dann in der Großen Koalition durchzusetzen. Das ist für Norbert Walter-Borjans keine unüberwindbare Hürde, wenngleich etwas ganz anderes als das linke Mantra Saskia Eskens, wonach die Groko per se der größte Mist sei, der der Partei passieren konnte. Selbst Juso-Chef Kevin Kühnert warnt plötzlich vor dem einfachen Slogan „raus, raus, raus“ und macht sich staatsmännisch Gedanken über die zu beantwortenden Folgefragen. Die Groko bekommt also eine Chance. Und die roten Maulhelden geraten ins Grübeln.

Pressekontakt:

Stuttgarter Nachrichten
Chef vom Dienst
Joachim Volk
Telefon: 0711 / 7205 – 7110
cvd@stn.zgs.de


Original-Content von: Stuttgarter Nachrichten, übermittelt durch news aktuell

Das könnte dir auch gefallen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies deaktivieren, wenn Sie möchten. Akzeptieren Weiterlesen

%d Bloggern gefällt das: