Suchbegriff wählen

Royer

Green Deal: Verantwortung darf nicht Sektor Landwirtschaft allein zugeschoben werden

Verein Land schafft Leben: Um die Ziele des Green Deals zu erreichen, müssen alle Akteure unseres Lebensmittelsystems in die Pflicht genommen werden Wien (OTS) - Produktionsvolumina und Einkommen der heimischen Landwirtschaft sinken, dafür steigen Lebensmittelimporte und Produktionskosten. Dieses Szenario zeichnet die Europäische Kommission in einer kürzlich präsentierten Folgenabschätzung einzelner im Rahmen des Green Deals formulierten Maßnahmen für die Landwirtschaft. Die Studie zeigt deutlich: Wird die

Schweinebranche entwickelt sich – leider viel zu schleppend

Verein Land schafft Leben: Weiterentwicklung des AMA-Gütesiegels für Schweinefleisch wenig zukunftsweisend für Konsumentinnen und Konsumenten sowie Landwirtschaft Wien (OTS) - Im internationalen Vergleich bewegt sich die heimische Schweinebranche am europäischen Mindeststandard. Die Realität sieht in Österreich derzeit wie folgt aus: 97,2% der Schweine werden konventionell gehalten, davon etwa 80% am Vollspaltenboden. In Betrieben, die freiwillig auf der neuen, höchsten Stufe des „Mehr Tierwohl“-Programms

Erstmals seit über 10 Jahren ausländische Frischeier im heimischen Eierregal

Verein Land schafft Leben kritisiert Vertrauensbruch gegenüber heimischer Eierbranche scharf und sieht Gefahr der Irreführung von Konsumentinnen und Konsumenten. Wien (OTS) - Über zehn Jahre lang konnten sich Konsumentinnen und Konsumenten beim Kauf von Frischeiern im österreichischen Lebensmitteleinzelhandel (LEH) sicher sein: Die Eier kommen aus Österreich und werden den hierzulande geltenden Standards entsprechend produziert. Gentechnikfreie Fütterung und kein Kürzen der Schnäbel sind nur zwei Beispiele

Bundesrat: Neue Impulse für Tourismus und Landwirtschaft nach Corona

Bundesratspräsident Raggl lud zur Podiumsdiskussion ins Parlament Wien (PK) - "Landwirtschaft und Tourismus sind ein eingeschworenes Paar, funktioniert das eine nicht, leidet das andere", sagte Bundesratspräsident Peter Raggl in seiner Eröffnungsrede bei der Podiumsdiskussion "Post-Corona: Neue Impulse für Tourismus und Landwirtschaft" gestern Abend im Parlament. Wie wichtig das Zusammenspiel von Landwirtschaft und Tourismus ist, führte Raggl am Beispiel seines Heimatbezirkes Landeck aus, wo es mit 60%

FPÖ-Royer: „Peinliche Inszenierung für 1-2-3-Ticket völlig überflüssig!“

LH Schützenhöfer und LH-Stv. Lang sollten sich um zerbröselnde Landesstraßen kümmern; Abfeiern der wirtschaftsfeindlich agierenden Klimaministerin Gewessler einfach nur peinlich. Graz (OTS) - Auf die heute von Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer, Landeshauptmann-Stellvertreter Anton Lang und Bundesministerin Leonore Gewessler abgehaltene Pressekonferenz und die öffentlichkeitswirksame Unterzeichnung der Vereinbarung zum 1-2-3-Klimaticket reagieren die Freiheitlichen kritisch. Die FPÖ sieht eine massiv

Die Parlamentswoche vom 5. bis 9. Juli 2021

Nationalrat, Ausschüsse, Podiumsdiskussion Wien (PK) - In den letzten Plenarsitzungen des Nationalrats vor der Tagungspause stehen rund 30 Gesetzesvorhaben auf dem Programm. Bevor die Abgeordneten allerdings in die letzten regulären Plenartage in dieser Tagungsperiode starten, findet am Montag noch ein Forschungsausschuss sowie ein Rechnungshofausschuss statt. Letzterer wird sich mit den Ergebnissen des Ständigen Unterausschusses des Rechnungshofausschusses über die von der SPÖ und den NEOS verlangten

„Besser Bauern bestärken, in die richtige Richtung zu gehen – hören wir auf, alles schlechtzureden“

Nach zähen Verhandlungen wurde die GAP beschlossen und bringt damit für die heimische Landwirtschaft endlich ein Aufatmen – zukunftsgerichtetes Arbeiten wird wieder möglich. Wien (OTS) - „Es allen rechtzumachen, wird bei einem so vielschichtigen Thema wie der GAP niemals möglich sein. Viele vergessen in der derzeitigen Situation aber, dass wir Bäuerinnen und Bauern bereits seit zwei Jahren auf diese Entscheidung hinzittern“, so Royer, selbst Bergbauer und Obmann von (https://www.landschafftleben.at/).

Mehr Regionalität und Transparenz auf öffentlichen Tellern

Beschluss von Aktionsplan zur nachhaltigen öffentlichen Beschaffung als wichtiger Schritt zu mehr Transparenz, Klimaschutz und einer starken heimischen Landwirtschaft Wien (OTS) - Verschärfte Tierschutzgesetze, strengere Produktionsbedingungen in der Landwirtschaft und die dadurch bedingte Preiserhöhung heimischer Lebensmittel haben in den letzten Jahren zu einer kuriosen Situation geführt: Sogar der Gesetzgeber selbst hat in der öffentlichen Beschaffung häufig auf die billigere Ware aus dem Ausland

Wer nichts weiß, muss alles essen: 5 Jahre Land schafft Leben in der Öffentlichkeit

Der Verein Land schafft Leben schafft Bewusstsein für heimische Lebensmittel – und trifft den Puls der Zeit damit heute mehr denn je. Nun wird die 20. Lebensmittelrecherche veröffentlicht Wien (OTS) - „Den Menschen fehlt der Bezug zu Lebensmitteln, sie treffen ihre Konsumentscheidungen über den Preis.“ Es war diese Erkenntnis, die Hannes Royer und Maria Fanninger 2014 dazu veranlasst hat, zusammen mit Mario Hütter den Verein (https://www.landschafftleben.at/) zu gründen und 2016 schließlich der

Verpflichtende Herkunftskennzeichnung als notwendige Entscheidungshilfe für Konsumentinnen und Konsumenten

Land schafft Leben begrüßt weitere Schritte in Richtung Herkunftskennzeichnung Schladming (OTS) - „Nach jahrelangem Einsatz für eine verpflichtende Herkunftskennzeichnung sind wir diesem Ziel einen gewaltigen Schritt nähergekommen“, so Hannes Royer, Obmann (https://www.landschafftleben.at/), nach der Pressekonferenz des Gesundheitsministeriums. Wie im Regierungsprogramm verankert, sollen die Produktgruppen Fleisch, Milch und Eier nicht nur in der Gemeinschaftsverpflegung (privat und öffentlich), sondern